Programmvorschau

Weihnachtskonzert Walbeck 2019

FAQ

 

Was muss ich machen, wenn ich die D3-Prüfung absolvieren möchte?

Zunächst suchst du mit deinem Instrumentallehrer drei Werke aus möglichst verschiedenen Epochen und/oder Stilistiken aus. Du kannst dich hierbei gerne an den Literaturlisten des BDB orientieren (siehe Dokumente) – du darfst eines der drei Werke aber auch durch eine freie Jazz-Improvisation zu einem Standard ersetzen. Beachte, dass eines der drei Werke bei der Prüfung durch einen selbst mitgebrachten Pianisten begleitet werden muss.

Die Vorbereitung auf alle Prüfungsteile erfolgt ausschließlich im privaten Rahmen – es sind keine gesonderten Vorbereitungsseminare des Blasmusikverbandes NRW dafür vorgesehen.

 

Wie komme ich an einen Pianisten für die Prüfung?

Falls dein Instrumentallehrer dich nicht selbst am Klavier begleiten oder dir keinen geeigneten Kontakt vermitteln kann, dann wende dich gerne an den Verbandsjugendleiter. Er wird dir Kontakte geben, sodass du eine geeignete Klavierbegleitung findest. Die Kosten für die Klavierbegleitung bei deiner Goldprüfung trägt der Blasmusikverband NRW – private Übungsstunden mit deinem Korrepetitor musst du natürlich selbst übernehmen.

 

Welche Prüfungsteile gibt es bei der Goldprüfung?

Die Prüfung besteht im groben aus drei Teilen: der musiktheoretischen Prüfung, der Rhythmik- und Gehörbildungsprüfung und der praktischen Prüfung. Ein Ansichtsexemplar der Theorieprüfung, worin du dir die Aufgabentypen anschauen und einen Überblick über die Anforderungen verschaffen kannst, findest du unter Dokumente zum Download. In der praktischen Prüfung werden neben den drei von dir vorbereiteten Werke auch das Tonleiterspiel (alle Dur- und Moll-Tonleitern [äolisch, harmonisch, melodisch]) und deine Fähigkeiten im Vom-Blatt-Spiel geprüft.

 

Wie melde ich mich an? Welche Fristen muss ich dabei einhalten?

Es gibt keine festgelegten Prüfungstermine für die Goldprüfung. Wenn du die Prüfung absolvieren möchtest, schreibst du eine formlose E-Mail an den Verbandsjugendleiter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Bitte beachte, dass der erste Kontakt mindestens 6 Monate vor dem letztendlichen Prüfungstermin stattfinden sollte. Gegebenenfalls wirst du dann zeitnah zu einem ersten kleinen Vorstellungsgespräch eingeladen, bei dem du auch den bisher erarbeiteten Stand deiner Instrumentalwerke präsentierst – diese müssen zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht abschließend erarbeitet sein, sollten aber erkennen lassen, dass du die grundsätzlichen Fähigkeiten zum Absolvieren der Goldprüfung beherrschst.

Im Anschluss an das Vorstellungsgespräch legst du gemeinsam mit dem Verbandsjugendleiter einen eigens für dich eingerichteten Prüfungstermin fest. Daraufhin wird der Verbandsjugendleiter eine Prüfungskommission zusammenstellen und sich um die weitere Organisation kümmern.

 

Wie läuft der Prüfungstag ab?

Zunächst triffst du dich mit dem Verbandsjugendleiter an einem vorher vereinbarten Prüfungsort – falls du keinen Zugriff auf geeignete Räumlichkeiten hast, wird die Prüfung im Oratorium des Collegium Augustinianum Gaesdonck in Goch stattfinden. Hier schreibst du dann in Anwesenheit des Verbandsjugendleiters und eines Beisitzers die beiden schriftlichen Prüfungsteile – diese werden danach sofort korrigiert, damit du dein Ergebnis noch am selben Tag erhältst.

Im Anschluss daran findet die praktische Prüfung statt. Die Kommission setzt sich aus drei Personen zusammen: einem Vorsitzenden, einem Prüfer und einem Protokollanten. Als Prüfer dienen vorrangig Dozenten, die dein Instrument entweder an einer der deutschen Hochschulen lehren oder die als Musiker auf langjährige Erfahrung in professionellen Orchestern zurückgreifen können. Das Protokoll wird durch den Verbandsjugendleiter geführt. Auch hier erfährst du direkt nach der Prüfung dein Ergebnis.

Bei erfolgreicher Teilnahme wird deinem Heimatverein im Anschluss deine Urkunde und eine Anstecknadel zugesandt.

 

Was kostet die Goldprüfung?

Als Mitglied eines der dem Blasmusikverband NRW angeschlossenen Vereine brauchst du für die Goldprüfung nichts zu bezahlen – die Kosten werden vollständig durch den Blasmusikverband NRW übernommen. Bist du kein Mitglied im BVN NRW darfst du selbstverständlich trotzdem gerne deine Goldprüfung absolvieren, musst aber die dabei entstehenden Kosten selbst tragen. Für weitere Informationen wende dich bitte an den Verbandsjugendleiter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.